• Jüdisches Gemeinde- und Kulturzentrum mit Synagoge

    Neue und klare Platzkante für den Jakobsplatz, Rekonstruktion des alten Stadtgrundrisses, Wiederherstellung der historischen Gassen,

    Verknüpfung des Gärtnerplatzviertels über den Jakobsplatz zur Sendlinger Strasse, Erweiterungsmöglichkeit für die Jüdische Gemeinde,

    Gliederung des jüdischen Zentrums in 2 differenzierte Baukörper

    Am Platz : Synagoge, Gemeindesaal und Schule, Am Oberanger : Israelitische Kultusgemeinde und Museum

    Öffnung der Jüdischen Gemeinde nach Aussen sowie selbstbewusstes Erscheinungsbild der Hauptbaukörper am Platz mit einheitlicher Materialwahl für das gesamte Zentrum als eindeutiges Identifikationsmerkmal (massive Kalksteinfassaden in heller Tönung )

    Auslober: Israelitische Kultusgemeinde

    Standort: Jakobsplatz München

    1. Stufe Internationaler Städtebaulicher Wettbewerb:        Ankauf

    2. Stufe Internationaler Realisierungswettbewerb :              Ankauf

    Entwurf: Aika Schluchtmann mit Brigitte und Volker Greverath

    Landschaftsplanung: Alexander Zentgraf


Impressum und Datenschutzhinweise