•  Wohnareal Isar Süd  – Siemensallee, München     

     Ergänzend zum großen öffentlichen Park mit den Bürotürmen schlagen wir hier einen großen Wohnpark vor, einen Campus, in dem sich das Grün ohne Unterbrechung entwickeln kann, das von einem Wasserlauf  – wir nennen ihn die „kleine Isar“ –begleitet wird. Dieser Wasserlauf  bildet das Rückgrat für das Wohnen im Park. Die Quartiersbildung wird bewusst aufgegeben, das Wohnen im Park konsequent entwickelt. Das angestrebte Leitmotiv Wohnen am Park, Wohnen am Wasser wird mit einigen wenigen Modulen umgesetzt. Das durchgängige Grün, der Wasserlauf, die am Wasser liegenden Zeilen und Punkthäuser sowie den bewegten Gebäuden an der Koppstrasse. Durch diese Konfiguration entsteht eine stabile Grundstruktur, die sich in 11 unabhängige Bauabschnitte mit jeweils 30 – 60 Einheiten teilen lässt und den unterschiedlichen Anforderungen  und Ausformungen standhält. Sämtliche Wohnungen sind nach Süden oder Westen orientiert, mit großzügigen Terrassen, Loggien oder Wintergärten ausgestattet. Die Erdgeschosswohnungen erhalten grundsätzlich Mietergärten oder wie an der St. Wendelstrasse Gärten auf den Dächern der erdgeschossigen Sockelzonen.

    Auslober:  ISAR – SÜD Grundstücksentwicklungs – GmbH           

    Standort: Siemensallee, München

    Wettbewerb: 2003

    Entwurf: Aika Schluchtmann

    Team: Gabriele Neidhardt, Martina Seehaus

    Landschaftsplanung: LA Stefanie Jühling


Impressum und Datenschutzhinweise